Barky-Jack

04.12.2013

Das Universum ist gestern mit einer wunderbaren Seele beschenkt worden. Wir haben Jack über die Regenbogenbrücke begleitet.
Der Tumor war für ihn, neben seinen vielen anderen körperlichen Gebrechen, schlussendlich nicht mehr zumutbar.

Wir sind unfassbar traurig (und auch sehr enttäuscht)

Vera

 


23.09.2012

Grüezi Frau Overgoor,

Jack hat mit seinem liebenswerten Wesen und seinem Charme auf Anhieb alle in seinen Bann gezogen. Er wird von allen Seiten geliebt, geknuddelt und verwöhnt. Es fällt ihm jedoch noch ein bisschen schwer, zu zeigen dass er die Fürsorge geniessen kann. Wir hoffen, dass er mit jedem neuen Tag den er mit uns verbringen darf seine Lebensfreude nach und nach zeigen kann. Er ist bereits voll in unserer kleinen Familie integriert und wir wollen ihn nicht mehr missen.

Mit freundlichen Grüssen

Vera

 


07.09.2012

Guten Abend Frau Overgoor

Jack hat sich ausgezeichnet unserem Rythmus angepasst, ist sauber, ruhig und 2 unserer Katzen lieben ihn. Die beiden Kater geniessen ihn noch mit gebührendem Abstand. Angst jedoch hat keines unserer Tiere, sie respektieren sich und wir alle profitieren von einer harmonischen Gemeinschaft.

Gestern waren wir mit Jack zum 1. mal bei unserer Tierärztin. Er hat eine Bindehautentzündung was jedoch nicht weiter schlimm ist und wahrscheinlich vom Transport (Flug) in die Schweiz stammt (hatten die Katzen auch). 1 Woche 2x täglich salben  - bei Jack kein Problem weil er wunderbar mithilft.

Die weiteren Diagnosen haben uns allerdings etwas traurig gestimmt. Jack hat eine leichte HD - auch das ist weiter nicht so schlimm - wir müssen die Muskeln aufbauen und auf sein Gewicht achten. Das staksige laufen führt daher, dass beide Kniescheiben herausspringen. Beide Hinterbeine müssen demzufolge operiert werden. Er ist an der Wirbelsäule sehr
schmerzempfindlich und scheint auch da eine Verletzung zu haben. Dies kann jedoch erst mit einem Röntgenbild sicher abgeklärt werden, dazu muss er allerdings in die Narkose. Wir haben nun besprochen zuerst die Impfungen zu vervollständigen und Jack genügend Zeit zu geben, sich bei uns richtig einzuleben. Um ihn nicht zu überfordern haben wir unsere Spaziergänge auf
jeweils ca. 1 Stunde beschränkt (wenn er müde ist kann er die Hinterbeine nicht mehr richtig anheben und schleift mit den Krallen am Boden).

Dieses goldige kleine Kerlchen muss einiges mitgemacht haben. Als er einmal in der Wohnung markieren wollte habe ich ziemlich bestimmt "Jack nein" gerufen. Sofort hat er die Rute zwischen die Beine geklemmt und sich am Boden zusammengerollt. Mir war echt zum Weinen als ich das gesehen habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Wirbelsäulenverletzung von einem Fusstritt stammt. All die negativen Erfahrungen soll er bei uns vergessen. Wir geben ihm die Zeit die er braucht um ein unbeschwertes
Hundeleben geniessen zu können. Natürlich bekommt er auch nach und nach jede tierärztliche Massnahme damit er schmerzfrei wird. Vielleicht lernt er dann auch, dass Spielen und herumtollen Spass machen können.
Auf lange ausgiebige Spaziergänge werde ich jedoch verzichten müssen und Vanessa kann ihre Vorfreude auf Hundesport (Agility) auch vergessen. Da diese Dinge dazu beigetragen haben, uns wieder für einen Hund zu entscheiden, sind wir über die Lage der Dinge natürlich nicht unbedingt glücklich. Doch Jack lässt uns das mit seiner Liebenswürdigkeit schnell vergessen. Er hat unsere Herzen im Sturm erobert und wir geben ihn für keinen Preis wieder her. Er gehört ganz einfach zu uns und bereichert
unser Leben. Gerne werde ich Sie über die weitere Entwicklung und Schritte von Jack informieren. Ich bin leider nicht so die Hobbyfotografin, doch ab und zu lässt sich sicher wieder ein schönes Bild knipsen.

Jetzt wünsche ich Ihnen noch ein schönes Wochenende und sende Ihnen liebe Grüsse

Vera

 


31.08.2012

Grüezi Frau Overgoor

Herzlichen Dank für die prompte Abklärung. Ich denke, dass das nächsten Donnerstag beim ersten Tierarztbesuch sehr hilfreich sein wird.

Bei Barky haben wir uns jetzt definitiv für den Namen Jack entschieden. Jack lernt sehr schnell und gerne. Auch hat er heute sein erstes Bad, bzw. Dusche genossen. Er hat es gelassen hingenommen obwohl er eigentlich Regen überhaupt nicht mag. Das Abtrocknen, bürsten und kämmen hingegen findet er toll weil knuddeln, verwuseln, faulenzen und Macho spielen seine liebsten Hobbys sind.

Barky-Jck-HE1Barky-Jck-HE2

Nach wie vor läuft alles super, auch mit den Katzen. Wir sind echt überrascht, wie problemlos die Ankunft von Jack abgelaufen ist. Er ist echt ein kleiner süsser Schatz und hat uns in der kurzen Zeit schon viel zum lachen gebracht.

Wir sind dankbar, dass wir dem kleinen Stinker ein schönes Zuhause geben und mit viel Liebe verwöhnen dürfen.

Nochmals ganz lieben Dank für Ihr Engagement, der Dank gilt natürlich auch an Frau Schwarze und das ganze Team welches sich um die herrenlose Tiere kümmert.

Mit lieben Grüssen

Vera